Das Projekt

Samba at School


Sambagruppen und Musikschulen

Sambagruppen haben sich im Laufe der letzten 20 Jahre in ganz Europa als fester Bestandteil der musikalischen Landschaft etabliert.
Auch in Schulen und Musikschulen setzt sich dieser Trend immer stärker durch, - und das aus gutem Grund:


Vorteile für die Schüler

Jubelnde Kinder Samba Musikschule

Gemeinsames Musizieren, gemeinsames Erleben
- Samba macht jedem und jederzeit Spaß!

Die Kursteilnehmer, - egal aus welcher Altersgruppe, erfahren gleich bei der ersten Probe ein absolut inspirierendes Erfolgserlebnis.

Das regelmäßiges Üben außerhalb des Schulbetriebs ist nicht zwingend nötig.
Eine private Anschaffung von Instrumenten ist für die Schüler nicht unbedingt erforderlich.
Innerhalb der Gruppe entsteht schnell ein wichtiges soziales Netzwerk.

Die verschiedenen Trommeln und Kleinpercussion Instrumente erfordern unterschiedlichste technische und rhythmische Fertigkeiten.
Jeder kann das Instrument finden, das seinen Fähigkeiten und Vorlieben entspricht!
Gegenseitiger Respekt und Rücksicht wird spielerisch erlernt.

Sogar eine eventuelle Bildung von Eltern - Kind Gruppen, sowie die problemlose Integration von Menschen mit Behinderung ist möglich.


Vorteile für die Musikschule

Auftritt Sambagruppe

Öffentliche Auftritte sind ohne großen Aufwand schon im ersten Jahr möglich
(Auftritte für die Gemeinde, auf Musikschulfesten, in der Fußgängerzone, Stadtfeste)
Das bietet ein schnelles Erfolgserlebnis und niedrige Hürden.

Es wird ein breit gefächertes Zielpublikum angesprochen:
musikalische Früherziehung – Kinder – Jugendliche – Erwachsene – Eltern / Kind

Externe Projekte, z.B. auf Grundschulen oder weiterführenden Schulen bieten sich an;
– eine gute Möglichkeit neue Schüler zu werben!

Neue Zielgruppen werden erschlossen, da auch Nichtmusiker ( ohne musikalische Vorbildung, ohne eigenes Instrument, ohne die Möglichkeit zuhause zu üben) problemlos einen Zugang finden können.

Das Kursangebot ist profitabel!
Die Kosten für die Instrumente amortisieren sich schon innerhalb von zwei Jahren.

Eine Zusammenarbeit der verschiedenen Klassen, einmalige Workshops wie auch langfristige Projekte sind möglich.